Unsere Aktivitäten

Monticola ist eine Vereinigung von Vogelbeobachtern (Hobby-Ornithologen und WissenschaftlerInnen), die sich speziell für die Vogelwelt der Berge interessieren. Wir treffen uns mindestens einmal jährlich an verschiedenen Orten in den Alpen oder in einer anderen Gebirgsregion zu ornithologisch-naturkundlichen Exkursionen und Vorträgen.

In unserer Vereinszeitschrift monticola finden Sie Beiträge und Forschungsergebnisse rund um die Vogelwelt der Berge, insbesondere aus dem Alpenraum, aber auch Mittelgebirge und außereuropäische Gebirgsregionen werden berücksichtigt.

Wenn Sie Spaß an Vogel- und Naturbeobachtungen haben und gerne in den Bergen wandern, freuen wir uns über Ihre Teilnahme. Auch wenn Sie auf dem "flachen Land" wohnen und nur gelegentlich Bergexkursionen unternehmen, möchten wir Sie zur Mitgliedschaft einladen.



Entstehung der Arbeitsgemeinschaft

Im Mai 1965 hatte die „Tiroler Vogelwarte“ nach Innsbruck zu einer Tagung von „Alpenornithologen“ eingeladen. Sie stand unter dem Thema „Feldornithologisches Arbeiten im Gebirge“ und wurde zur Gründungsversammlung einer Gemeinschaft von Ornithologen aus Österreich, der Schweiz und Bayern. Ein wesentliches Ziel war von Anfang an, Kontakt unter den im Alpenraum tätigen Ornithologen herzustellen und das Wissen um die Vogelwelt der Alpen voranzubringen.

Dies ist im Wesentlichen bis heute so geblieben. Der gesellschaftliche Wandel machte es allerdings erforderlich, die ehemals „lose Gesellschaft“ auf ein sicheres Fundament zu stellen. So wurde am 13. Juni 2008 in Fieschertal im Schweizer Kanton Wallis der Verein MONTICOLA - Internationale Arbeitsgemeinschaft für Alpenornithologie e. V. gegründet.

 Der Steinrötel (Monticola saxatilis) als ein typischer Vertreter der Alpenvögel
 ist das Logo der Arbeitsgemeinschaft. (Zeichnung: © Dan Zetterström)


________________________________________________

  About us